La Merula ist ein professionelles Musikensemble, das aus der Zink- und Blockflötenspielerin Elisabeth Opsahl und dem Cembalisten Samuel Golub besteht und Musik des frühen Barocks aufführt. Der Name bezieht sich auf das italienische Wort für Amsel, ist aber auch der Name des italienischen Komponisten Tarquinio Merula (1595-1665). Für das Konzert im Huis Landfort wurde die Gambistin Rebekah Ahrendt um ihre Mitarbeit gebeten. Sie werden im Kutschenhaus hauptsächlich italienische Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert spielen. Das Programm umfasst nicht weniger als zwölf Kompositionen von Komponisten wie Schutz, Frescobaldi und Palestrina. Lassen Sie sich von den besonderen Klängen von La Merula an einem herrlichen Nachmittag im Huis Landfort mitreißen.

Vor dem Konzert besteht die Möglichkeit, eine Führung durch das schöne Herrenhaus zu machen.

Sonderpreise für diesen Tag:

– Eintritt Park und Küchengarten, einschließlich Führung durch das Herrenhaus und Besuch des Konzerts mit anschließendem Imbiss und Getränk: € 30,00 p.P. (12.00 – 17.00 Uhr)

– Eintritt in Park und Küchengarten und Besuch des Konzerts mit anschließendem Imbiss und Getränk: € 20,00 p.P. (14.00 – 17.00 Uhr)

 

Praktische Informationen

Es gibt einen neuen Parkplatz am Anfang der Zufahrt zum Herrenhaus, von dort aus sind es 5-10 Minuten Fußweg zur Brücke. Radfahrer dürfen die Zufahrt benutzen; gegenüber dem Kutschenhaus gibt es einen geräumigen Fahrradstand.

Wenn Sie behindert sind – oder einen behinderten Gast in Ihrer Gruppe begleiten – teilen Sie uns dies bitte bei der Reservierung mit. Wir senden Ihnen dann per E-Mail eine Bestätigung für das Parken am Kutschenhaus von Huis Landfort.

Es ist möglich, für bis zu sechs Personen pro Anmeldung zu buchen. Begleitete Kinder bis zu 6 Jahren haben freien Eintritt, müssen aber wohl angemeldet werden. Hunde sind im Herrenhaus, im Küchengarten und auf der Hausinsel nicht erlaubt.