Die Zahl der außerordentlichen Bäume bei Huis Landfort war vor dem Jahre 1945 weit größer als jetzt. Aber, noch immer stehen im Kleinen Hof,  (Kleine Erf), sieben monumentale Bäume, die im Nationalregister monumentaler Bäume der Bomenstichting aufgeführt worden sind.
Das sind die Bäume, worauf wir besonders stolz sind: einen amerikanischen Tulpenbaum, eine Sumpfzypresse , zwei Platanen, einen  Weißen Walnuss oder Butternuss, eine Holländische Linde und eine Eichenblatt-Buche.
Hier sehen Sie Bilder einiger Bäume, in Wintertracht.
Erwähnenswert ist,  dass die SBNL Natuurfonds diese Woche den Startschuss gab für die Wahl des schönsten (außergewöhnlichsten) europäischen Baumes  des Jahres 2020.
Mehr darüber auf dieser Website: https://www.sbnlnatuurfonds.nl/…/aftrap-europese-boom-van-h…

Dass Bäume bei der Familie Luyken im Huis Landfort eine wichtige Rolle spielten, beweist auch eine Nachricht aus dem Jahre 1941. 
In ihrer Zeitschrift Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft, widmete der dendrologische Verein, für den Pflanzung und Pflege von Bäumen wichtige Anliegen sind, beim Tod von Bertha Luyken-Schlimmer (Gorsel 1855-Huis Landfort 1941), der Frau von Albert Gustav Luyken, einen Artikel.
Auch sie hatte ein großes Interesse an Bäumen, wovon es unzählige besondere Exemplare gab im Wald und im Park des Hauses Landfort. Einige dieser bemerkenswerten Bäume sind erhalten geblieben, wie zum Beispiel zwei beeindruckende Platanen und einige Sumpfzypressen.